Fachstelle Extremismus und Psychologie
Psychologisch-Therapeutisches Netzwerk

Auf dem Weg zu einem bundesweiten psychotherapeutischen Kompetenznetzwerk

Wir verstehen uns als eine Verbindung zwischen dem Arbeitsfeld der Extremismusprävention und den psychotherapeutischen Berufsgruppen. Wir bieten im Rahmen unserer Möglichkeiten kollegialen Rat, veröffentlichen Fachtexte und halten im Rahmen unserer Kapazitäten thematische Vorträge an psychotherapeutischen Aus- und Weiterbildungsinstituten oder auf Fachtagungen. So tragen wir zur Sensibilisierung und zum Wissenstransfer zwischen beiden Bereichen bei.

Kollegiale Beratung

Vortragsthemen

Psychotherapeuten, die mit Familienangehörigen oder jungen Menschen arbeiten oder in der Kinder- und Jugendhilfe, der Flüchtlingsintegration oder Straffälligenhilfe tätig sind, können durchaus auf Menschen treffen, die sich extremistischen Denkweisen oder Gruppen zuwenden oder sich aus diesen lösen wollen. Wie ist dies zu verstehen und einzuschätzen und welche Umgangsweisen mit diesen Fragen bieten sich im psychotherapeutischen Kontext an? Im Rahmen unserer Kapazitäten bieten wir kollegialen Rat an, insbesondere für KollegInnen in Berlin.

 

Fragen Sie uns nach den aktuellen Arbeitsschwerpunkten gern an. In der Vergangenheit haben wir zu diversen Themen Vorträge gehalten, beispielsweise:

-

Rückblick (in Überarbeitung)

- AgBA

- DGPT

- DGPT

- AMI

- GASI

- BvPPF

- München