Fachstelle Extremismus und Psychologie
Psychologisch-Therapeutisches Netzwerk

Willkommen auf unserer Webseite!

Fachstelle Extremismus und Psychologie

Die Fachstelle Extremismus und Psychologie (FEP) hat sich 2018 in Berlin gegründet. Wir haben uns als PsychologInnen, PsychoanalytikerInnen und SozialwissenschaftlerInnen zusammengefunden, um einen praktischen und wissenschaftlichen Beitrag zur Demokratieförderung und Extremismusprävention zu leisten.

Als psychologisch-therapeutisches Netzwerk Berlin bieten wir Fachkräfteberatung im Kontext der Radikalisierungs-und Extremismusprävention an. Wir realisieren das Projekt NEXUS Justiz und Extremismus in Kooperation  mit Violence Prevention Network und in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, indem wir fallbegleitende Beratungen und Supervisionen anbieten, Workshops ausrichten und Arbeitshilfen entwickeln.

Seit 2020 sind wir zudem Partner im Projekt TRIAS - Neue Wege der multiprofessionellen Kooperation in der Extremismusprävention, das wir gemeinsam mit Violence Prevention Network und einer Förderung der Landeskommission Berlin gegen Gewalt realisieren.

Wir beschäftigen uns berufsethisch und wissenschaftlich mit Grundsatzfragen unserer Arbeit und legen eigene Schwerpunkte, z.B. zur Rehabilitation von Rückkehrern und Rückkehrerinnen aus Dschihad-Gebieten. Dabei sind wir auch publizierend tätig und veröffentlichen z.B. Fachartikel oder Diskussionspapiere zu aktuellen Themen.


Diese Website befindet sich noch im Aufbau. Bitte schauen Sie regelmäßig vorbei. Wir hoffen jedoch, Ihnen bereits einen ersten Überblick über unsere Aktivitäten geben zu können.